Sitemap Print
Verein für Ingenieurbiologie
 

Universitäten, Institute, Amtsstellen, Verbände

 

Inland:

 
Bundesamt für Umwelt, BAFU
 
Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft, WSL
 
ETH Zürich, Forstliches Ingenieurwesen
 
Infostelle Wildpflanzen
 
Pro Natura
 
Schweizerische Wasserwirtschaftsverband
 
Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz (PUSCH)
 
Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute
 
Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Fachstelle Ingenieurbiologie und Gewässermanagement
 
 
 

Ausland:

 
Associazione Italiana per la Ingeneria Naturalistica
 
Centro Italiano per la Riqualificazione Fluviale (CIRF)
 
Europäische Föderation für Ingenieurbiologie (EFIB)
 
Gesellschaft für Ingenieurbiologie, Deutschland
 
Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt, Raumberg-Gumpenstein, Östereich
 
Ingenieurbiologie Universität für Bodenkultur, Wien
 
International Erosion Control Association (IECA)
 
Landeswasserbauamt Voralberg, Östereich
 
Society for Ecological Restoration International (SER)
 
Verein der Diplomingenieure der Wildbach- und Lawinenverbauung Österreichs
 
 

Bautyp: Begrünte Böschungsschutzmatte

 
Begrünte Böschungsschutzmatte
Foto: Thomas Weibel, VIB
 
Böschungsschutzmatte aus: Bautypenhandbuch VIB
aus: Handbuch Bautypen, VIB
 
 
Baubeschreibung:
Zur Sicherung steiler Böschungen werden Saaten oder transplantierte Pflanzen mit Natur-Geotextilien bedeckt und befestigt. Gehölze werden nach dem Verlegen der Geotextilien in kreuzförmig geschnittene Löcher gepflanzt.

Baumaterial:
Geotextilien aus Jute, Kokos, Ramie, Hanf, etc. Saatgut, Röhrichte, Transplantate, Gehölze, Holzpflöcke, Drahthaken.

Ausführung:
Geotextilien jederzeit, Saat in der Vegetationszeit, Gehölze während Vegetationsruhe.
 
Verein für Ingenieurbiologie
c/o Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Grüental, Postfach
CH-8820 Wädenswil
   
Impressum | Copyright 2014